Veranstaltung INTOLERANZ UND DISKRIMINIERUNG

Im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben laden die katholische und die evangelische Kirchengemeinden zusammen mit dem Verein P.a.u.l. e.V. Sie herzlich zu der Veranstaltung INTOLERANZ UND DISKRIMINIERUNG am 10. November 2016 um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Höhr-Grenzhausen ein.
In diesem Vortrags- und Gesprächsabend wird Prof. Dr. Paul Krappmann von der Hochschule Koblenz über Ursachen von und Interventionen bei Vorurteilen aus der Sicht der Entwicklungspsychologie sprechen. Negative ethnische, rassistische, religions-, geschlechts- und nationenbezogene Vorurteile gehören mit zu den Ursachen fremdenfeindlicher Einstellungen und Verhaltensweisen. Doch in welchem Alter entstehen Vorurteile überhaupt? Wachsen wir etwa alle unweigerlich mit Vorurteilen auf? Kann man verhindern, dass Kinder Vorurteile entwickeln, oder dafür sorgen, dass Kinder ihre vorhandenen Vorurteile abbauen, wenn man zum richtigen Zeitpunkt eingreift? Diesen Fragen soll vorwiegend aus der Sicht der Entwicklungspsychologie nachgegangen werden.