… denn sie wussten, was sie taten

Vergangenheit – mehr als nur Staub und Asche

Bild Auschwitz

Der Holocaust, schrecklich und unwirklich, ist nicht nur ein Produkt der Vergangenheit…
Mit diesem Gedanken machten sich zwölf Jugendliche aus der Pfarrei Höhr-Grenzhausen, begleitet von Wilbert Stahl und Kaplan Michael Weber, im vergangenen Oktober auf den Weg nach Oświęcim in Polen. Für die meisten Menschen ist dieser Ort besser unter dem Namen „Auschwitz“ bekannt.
Um ihre dort gesammelten Eindrücke und Erfahrungen zu teilen, luden die Jugendlichen am 21. Februar 2016 um 18:00 Uhr ins kath. Pfarrheim Höhr-Grenzhausen zu einer Präsentation ein.