Ausstellung über Exkursion nach Auschwitz eröffnet

Im vergangenen Herbst unternahmen zwölf Ministranten und Ministrantinnen der Katholischen Kirche St. Peter und Paul Höhr-Grenzhausen unter Leitung von Wilbert Stahl eine Fahrt zu dem ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz. Unterstützt wurde die Fahrt anteilig durch Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Die während der Exkursion gesammelten Eindrücke und Erfahrungen haben die Jugendlichen, mit Unterstützung von Herrn Wolfram (P.A.u.L. e.V.) und Herrn Stahl, in Bildern und kurzen Textbeiträgen in einer Ausstellung aufgearbeitet.

Die Ausstellung ist ab sofort während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Erdgeschoss sowie im Flur des 1. Obergeschosses zu sehen.